Seniorenreisen

Wir sind zusammen jeweils Ende Sommer mit dem Car an einem Nachmittag unterwegs, besuchen eine Kirche und geniessen einen kleinen Imbiss.

Die Ausschreibung mit Anmeldung erscheint im August im „reformiert.“ und im „Anzeiger" von Burgdorf.

Ausflug in die Kirche Scherzligen

Beim Senioren-Ausflug nach Thun wurde man gleich beim Einsteigen in den Car von vielen fröhlichen Gesichtern empfangen. Was erwartet uns heute…?
Auf der gemütlichen Fahrt Richtung Lindental, mit einem Abstecher durchs Gürbetal, hörte man Ausrufe wie: «Hesch gseh, die schöne Granium?» – «Lueg, die schöne Ross mit ihrer Mähne!» – «I ha grad gseh, do hets ou nid viu Öpfu a de Böim, mit einige Usnahme.»
In Thun angelangt, genossen wir einen feinen Zvieri im Seepark-Restaurant und spazierten anschliessend durch den Schadau-Schlosspark zu der Kirche Scherzligen. Dieses uralte Gemäuer strahlt eine schlichte Anmut und Zeitlosigkeit aus, die an vergangene Jahrhunderte gemahnt und einem die doch so kurze eigene Lebensspanne vor Augen führt. Ich stellte mir unwillkürlich vor, wie die Menschen im Jahr 762 (in diesem Jahr wurde diese Kirche erstmals urkundlich erwähnt) wohl ausgesehen hatten, wie sie gekleidet waren. Pfarrer Manuel Dubach erzählte uns die Geschichte dieses besonderen Gotteshauses und erläuterte die etwas verblassten Wandmalereien. Während seines Vortrags erschienen uns die Motive immer klarer, welche die Passion (also die Leidensgeschichte) Jesu darstellen.
Man ging mit leeren Händen auf diese kleine Reise, und kam zurück mit einem bunten Strauss voller schöner Eindrücke. Romy Kappeler